Ausstellung "Das neue Village im Dritten - Ökologie hat Vorrang"

Die Ausstellung „Das neue VILLAGE IM DRITTEN - Ökologie hat Vorrang“, die von Montag, 21.6.2021, bis Donnerstag, 15.7.2021, läuft, präsentiert nun die Ergebnisse der ersten Etappe.

Auf einem rund 11 Hektar großen Areal am Landstraßer Gürtel entsteht im Rahmen einer Kooperation des wohnfonds_wien, fonds für wohnbau und stadterneuerung, und der ARE Austrian Real Estate ein neues, klima-resilientes Stadtquartier. Das VILLAGE IM DRITTEN auf den ehemaligen Aspanggründen wird bis 2026 mit rund 1.900 Wohnungen mehr als 4.000 Menschen ein neues Zuhause bieten.
Ökologie und Nachhaltigkeit stehen dabei im Vordergrund. In der ersten der beiden Bauetappen werden sowohl rund 800 geförderte Wohnungen (Ergebnis des Bauträgerwettbewerbs), darunter ein Gemeindebau NEU mit rund 150 Wohneinheiten, als auch freifinanzierte Wohnungen (ARE/UBM) samt zugehöriger Infrastruktur und weitläufigen Grün- und Freiräumen errichtet. Das Herz des lebenswerten Quartiers bildet ein rund zwei Hektar großer Park.

Die Ausstellung „Das neue VILLAGE IM DRITTEN - Ökologie hat Vorrang“, die von Montag, 21.6.2021, bis Donnerstag, 15.7.2021, läuft, präsentiert nun die Ergebnisse der ersten Etappe. Die breite Öffentlichkeit kann sich vor Ort in einer Industriehalle einen Überblick über das zukünftige neue Stadtquartier, inklusive Quartiersentwicklung, machen. Zu sehen sind Wettbewerbstafeln, Filme und ein Modell der sechs Siegerprojekte und die Beiträge der weiteren TeilnehmerInnen des kürzlich abgeschlossenen Bauträgerwettbewerbs des wohnfonds_wien sowie Ausstellungstafeln der ersten freifinanzierten Projekte aus den Architektenauswahlverfahren der ARE Austrian Real Estate und UBM Development.

Eckdaten der Ausstellung
Alte Plechaty-Halle (ehemalige Aspanggründe)
Zugang gegenüber Otto-Preminger-Straße 17, 1030 Wien
von 21.6.2021 bis 15.7.2021
Mo, Di, Mi, Fr 11:00–17:00 h
Do 11:00–19:00 h
Der Eintritt ist frei!
 
Freundliche Grüße
GF DI Gregor Puscher / stv. GF Dieter Groschopf
wohnfonds_wien
fonds für wohnbau und stadterneuerung